R1  Inhalt der Regelung

§ 56 SGB VI legt den zeitlichen Umfang der Anrechnung fest und nennt die Voraussetzungen, unter denen bei einem Elternteil eine Kindererziehungszeit als Pflichtbeitragszeit anzurechnen ist.
 
Nach Absatz 1 ist Voraussetzung für die Anrechnung, dass
  ·
die Erziehungszeit dem betreffenden Elternteil zuzuordnen ist,
  ·
die Erziehung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland erfolgt ist oder einer solchen gleichsteht,
  ·
der Elternteil nicht von der Anrechnung ausgeschlossen ist.
 
Absatz 2 regelt die Einzelheiten der Zuordnung zu einem bestimmten Elternteil, die Abgabe der übereinstimmenden Erklärung, die Wirkungen dieser Erklärung und benennt die Stellen, bei denen die Erklärung - außer beim Rentenversicherungsträger - abgegeben werden kann.
 
Absatz 3 legt fest, in welchen Fällen eine Erziehung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland vorliegt und unter welchen Voraussetzungen eine Erziehung im Ausland einer Erziehung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gleichsteht.
 
Absatz 4 regelt, in welchen Fällen Elternteile von der Anrechnung von Kindererziehungszeiten ausgeschlossen sind.
 
Absatz 5 konkretisiert Beginn und Ende der anzurechnenden Kindererziehungszeit, sowie die Verlängerung der Kindererziehungszeit bei gleichzeitiger Erziehung von mehreren Kindern.
zum Seitenanfang