R6.3  Integration in die inländische Arbeits- und Erwerbswelt

Die während des gewöhnlichen Aufenthalts im Ausland fortbestehende Integration in die inländische Arbeits- und Erwerbswelt, die Voraussetzung für die Anrechnung von Erziehungszeiten bei Erziehung im Ausland ist, kann auf unterschiedlichen Sachverhalten (Integrationssachverhalten) beruhen, die im Folgenden beschrieben werden. Die verschiedenen Integrationssachverhalte stehen gleichrangig nebeneinander, sie können im Einzelfall teilweise auch gleichzeitig vorliegen.
zum Seitenanfang