FAQ



Gibt es einen Unterschied zwischen der Bewilligungsdiagnose (MCDGGR) und der ersten Diagnose, die durch den behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin in der Rehabilitationsklinik (MCDG1_ICD) gestellt wird?


Die Bewilligungsdiagnose (MCDGGR) wird vom behandelnden oder begutachtenden Arzt vor Antritt der Rehabilitation erstellt. Es ist diejenige Diagnose, aufgrund derer eine Rehabilitationsmaßnahme vom Rehabilitationsträger bewilligt wird.
Im Unterschied hierzu entstammen die Diagnosen 1 bis 5 (MCDG1_ICD bis MCDG5_ICD sowie Angaben zur Seitenlokalisation, zur Diagnosesicherheit und zum Behandlungsergebnis) dem Reha-Entlassungsbericht und werden vom behandelnden Arzt / bzw. Ärztin in der Reha-Einrichtung gestellt. Bewilligungsdiagnose und Diagnosen 1 bis 5 der Reha-Einrichtung müssen nicht übereinstimmen!



Schlagworte:

Bewilligungsdiagnose (MCDGGR); MCDG1_ICD bis MCDG5_ICD; Reha-Entlassungsbericht


back

Letzte Änderung: 7.7.2010