FAQ



Kann man bei den männlichen Versicherten sehen, ob sie Kinder haben?


Bei männlichen Versicherten kann man nur erkennen, dass sie Kinder haben, wenn sie selbst Kindererziehungszeiten oder Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung in ihrem Rentenkonto aufweisen. Die Kindererziehungszeit wird jeweils nur einem Elternteil zugeordnet, für die ersten drei Lebensjahre des Kindes. Erziehen mehrere Elternteile ein Kind, können sie durch eine Erklärung bestimmen, welchem Elternteil die Erziehungszeit zuzuordnen ist. Diese Zuordnung kann auch auf einen Teil der Erziehungszeit beschränkt werden. Liegt keine anderslautende Erklärung der Eltern vor, werden die Kindererziehungszeiten auf den Konten der Mütter verbucht. Entsprechendes gilt für Berücksichtigungszeiten für Kindererziehung bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr des Kindes. Man kann in den Daten also nicht eindeutig erkennen, ob und wie viele Kinder ein männlicher Versicherter hat! (Von den Kindererziehungszeiten zu trennen sind Leistungen für Kindererziehung nach dem Kindererziehungsleistungsgesetz (KLG): Diese werden grundsätzlich nur auf den Konten der Mütter verbucht!)


Schlagworte:




zurück

Letzte Änderung: 13.11.2009