Publikation



Die Verteilung der Bruttojahresarbeitsentgelte der Geburtsjahrgänge 1942 bis 1973 nach der Deutschen Einheit


Basierend auf dem Scientific Use File (SUF) der Versicherungskontenstichprobe (VSKT) des Forschungsdatenzentrums der Rentenversicherung (FDZ-RV) untersuchen wir, wie sich die Verteilung versicherungspflichtiger Bruttojahresarbeitsentgelte in Deutschland nach der Deutschen Einheit für die Geburtsjahrgänge 1942 bis 1973 entwickelt hat. Insgesamt finden wir einen über die Zeit hinweg systematischen Anstieg der gemessenen Ungleichheit. Gleiches gilt für eine Betrachtung differenziert nach Neuen und Alten Bundesländern sowie nach Geburtskohorten. Anhand einer Dekompositionsanalyse können wir zeigen, dass der gemessene Anstieg der Ungleichheit insbesondere aus zunehmenden Disparitäten in den gruppenspezifischen Verteilungen der Bruttojahresarbeitsentgelte resultiert. Mithilfe der Bootstrap-Methode bestimmte Konfidenzintervalle unserer Verteilungsmaße erlauben Rückschlüsse auf die Signifikanz der Ergebnisse.

Autor/en

Felix Eberhardt; Carsten Schröder

Erschienen in

DRV-Schriften Band 55/2009, S. 194-213

Schlagworte:

Workshop; Tagung; Bensheim; Ostdeutschland; Westdeutschland; Ungleichheit



back

Letzte Änderung: 19.4.2010