Publikation



Statistische Effekte verschleiern die Probleme in den Jahren vor der Rente


Die Rente mit 67 dürfte ähnliche Effekte haben wie die bisherigen Reformen, die auf eine Verlängerung des Arbeitsleben zielten: Es erhöht sich zwar die Erwerbsbeteiligung Älterer, doch mehr Über-60-Jährige müssen die Zeit bis zur Rente mit prekären Jobs und in Arbeitslosigkeit überbrücken.

Autor/en

Hans-Böckler-Stiftung (Herausgeber)

Erschienen in

Böcklerimpuls 5/2011

Schlagworte:

späte Arbeitslosigkeit; Altersarmut



back

Letzte Änderung: 30.3.2011