Publikation



Der Prozess der Verrentung von ausländischen und einheimischen Bürgern in Deutschland - Eine vergleichende Analyse unter Verwendung der Forschungsdaten der gesetzlichen Rentenversicherung


Der Übergang in den Ruhestand stellt sowohl aus der individuellen als auch aus der gesellschaftlichen Perspektive heraus ein entscheidendes Ereignis im Lebensverlauf dar, welches durch eine Vielzahl von Determinanten beeinflusst wird. Die mit dem individuellen Verrentungsprozess verbundenen makroökonomischen Konsequenzen zwingen die wissenschaftliche Forschung dazu, sich intensiv mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Neben der Soziologie und der Demografie beschäftigen sich vor allem Forscher aus den Gebieten der Psychologie, Medizin und Ökonomie mit dieser Thematik. Allerdings lassen sich hierzulande, trotz der gesellschaftspolitischen Brisanz des Forschungsgegenstandes, nur vergleichsweise wenige Untersuchungen finden, die den Verrentungsprozess und dessen Determinanten in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung ziehen. Insbesondere die vergleichende Analyse der Ruhestandsentscheidungen von Migranten und Deutschen.



Autor/en

Stephanie Zylla

Erschienen in

Masterarbeit an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock

Schlagworte:

Migranten; Deutsche; Vergleich; Migration



back

Letzte Änderung: 23.10.2013